Warum veranstaltet CeraCon Kunstwettbewerbe mit Schulen?

Die enge Zusammenarbeit zwischen CeraCon und den Schulen der Region blickt auf eine lange Tradition zurück. Schon kurz nach der Unternehmensgründung wurden die ersten Kontakte geknüpft und zusammen mit Schulleitung und Kunsterziehern ein sich regelmäßig wiederholender Kunstwettbewerb ins Leben gerufen. Seitdem begeistert uns die Kreativität, mit der die jungen Künstlerinnen und Künstler aller Altersstufen ihre Zeichnungen, Collagen, Skulpturen u.ä. gestalten.

Als wachsendes, zukunftsorientiertes Unternehmen freuen wir uns besonders über motivierte Nachwuchskünstler. Durch den engen Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern der Region findet ein regelmäßiger Gedankenaustausch und eine erste Kontaktaufnahme zwischen Schule und Wirtschaft statt. So können die jungen Menschen einen Einblick in die Tätigkeit eines mittelständischen Industrieunternehmens bekommen.

Wie läuft ein Kunstwettbewerb ab?

Zunächst wird gemeinsam mit den verantwortlichen Lehrkräften der Schulen ein passendes Thema ausgewählt. Dieses wird den verschiedenen Klassenstufen im Kunstunterricht vorgestellt und danach erarbeitet. Im Anschluss daran bewertet eine Jury bestehend aus Lehrkräften, Kunstsachverständigen und Vertretern von CeraCon die eingereichten Werke. Die Prämierung und Preisübergabe findet schließlich im Rahmen einer Vernissage bei CeraCon statt, zu der auch die kunstinteressierte Bevölkerung eingeladen ist. Die Exponate werden jeweils bis zum nächsten Kunstwettbewerb ausgestellt. Gerne präsentiert CeraCon diese Werke seinen Besuchern, Kunden und Mitarbeitern in seiner „persönlichen“ Kunstausstellung.

Besonderer Dank gilt den jungen Künstlerinnen und Künstlern für ihren großen Einsatz und den beteiligten Lehrkräften für ihr Engagement zur Förderung und Durchführung dieses Wettbewerbs.

Zwei Minuten Kunstwettbewerb

Wir haben ein kurzes Video zum Kunstwettbewerb „Transformation“ erstellt, in dem Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte über ihre Arbeit berichten.

Zum YouTube-Kanal

Unsere Kunstwettbewerbe der vergangenen Jahre

2003: Technology meets art

Auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Konstellation, aber bei genauerer Betrachtung eine Verflechtung, die durchaus Sinn macht. Vielfältige Zeichnung, Malereien und Objekte belegten dies.

2007: Zwischenraum

Genau hier ist normalerweise CeraCon mit seiner Technologie gefragt. Zwischenräume werden mit Schaum abgedichtet. Doch was haben die Schülerinnen und Schüler des Weikersheimer Gymnasiums mit dem „Zwischenraum“ gemacht?

2010: Strukturen

Strukturen gibt es bei Textilien, in der Chemie, in der Geologie, ja selbst in der Sprache. Die Schülerinnen und Schüler näherten sich den "Strukturen" auf ihre Weise und zeigten, wie man dieses Thema im künstlerischen Bereich umsetzt.

2016: Transformation

Was bedeutet eigentlich Transformation? "Umwandeln", "Umformen", "Umgestalten" sind nur einige Schlagwörter, die einem bei der Herangehensweise zur Gestaltung eines Objektes helfen konnten.

Sie haben Fragen oder möchten ganz konkret über Ihre individuellen Anforderungen sprechen? Wir sind für Sie da.

Schließen

CeraCon

Zurück Schließen

Karriere

Zurück Schließen

Unternehmen

Zurück Schließen

Geschäftsbereiche